Amsterdam | Hermitage

Das Beleuchtungskonzept für die Hermitage soll der zeitlosen Gestaltung der Fassade entsprechen und ebenso klassisch und einfach wirken. Aus diesem Grund wurde eine dezente und flächige Beleuchtung der Fassadenelemente gewählt, die das Gebäude mit den wenigen aber gezielten Akzenten im Stadtgefüge hervorhebt und seine Anmutung unterstreicht.

Ein weiteres Ziel des Konzeptes sah es vor einen besonderen Lichtraum auf der Straße zwischen Hermitage und Amstel zu schaffen. Es sollte eine Korrespondenz zwischen dem Gebäude und dem Stadtraum vor dem Gebäude geschaffen werden, der einladend wirkt und eine einzigartige Atmosphäre in der Stadt schafft.

Bei der technischen Umsetzung des Konzeptes wurde die vorhandene Straßenbeleuchtung genutzt und so modifiziert, dass sie als einzige Lichtpunkte die gesamte der Amstel zugewandten Fassade aufhellen. Hierzu wurde ein LED-Modul entwickelt, welches in die historische Laterne integriert ist und nach oben hin die Fassade anstrahlt und akzentuiert.

Projektdaten

Land: Niederlande
Stadt: Amsterdam
Projekt: Gebäudeillumination
Auftraggeber: Stadt Amsterdam
Fertigstellung: 2009

Projektbilder | Hermitage Amsterdam

Hermitage Amsterdam
Hermitage Amsterdam
Hermitage Amsterdam